Tennisbeginn mit einer Niederlage

Spielszene FC Teisbach II – TSV Kirchdorf/Inn II

Aber Achtungserfolg im ersten Spiel

Aller Anfang ist schwer. Zum Beginn der Übergangssaison 2020 in der Medenrunde des Tennis-Bezirks Niederbayern war die neugegründete und erst seit einem knappen Jahr im Spielbetrieb befindliche zweite Herrenmannschaft des FC Teisbach noch überfordert. Man merkte der Mannschaft an, dass sie sich erst noch an die Spielart und Weise in den Punktspielen gewöhnen muss. Trotzdem gingen die Herren ohne Furcht in die Matches gegen die Mannschaft des TSV Kirchdorf/Inn II hinein.

Für zwei Spieler des FC Teisbach war es überhaupt das erste Punktspiel ihrer Karriere. Einen sehr guten Start hatte Michael Butz und konnte ganz überraschend im ersten Einzel überhaupt mit 6:1, 6:0 den ersten Punkt und somit einen erfolgreichen Einstand feiern. Mannschaftsführer Patrick Renner gelang dies im ersten Einsatz nicht und war in seinem Einzel gegen Webersberger machtlos. Auch Florian Hein und Lukas Butzmann waren ihren Gegnern Jäger und Paster in zwei Sätzen klar unterlegen.

Die Doppel in der Besetzung Hein/Butzmann gegen Jäger/Voigtländer und Renner/Butz gegen Webersberger/Paster konnten anfangs zwar gut mithalten, doch im fortschreitenden Satz waren die Gegner in den entscheidenden Spielsituationen klar im Vorteil.

So konnte der TSV Kirchdorf/Inn II das erste Punktspiel der Saison am Ende mit 5:1 Matchpunkten für sich entscheiden. Der neuformierten Mannschaft des FC Teisbach kann man nur zurufen, weiter fleißig ins Training zu investieren und irgendwann kommt auch der erste Sieg.