Tennissenioren starten erfolgreich in die Saison

Mannschaft Knaben 15: TC Alkofen – FC Teisbach (in Blau) Selina Herner, Julia Bauer, Alina
Rothlehner, Sebastian Winterstetter

Verheißungsvoller Auftakt in der Bezirksliga

Zum Auftakt in die Punktspielsaison waren die Herren 55 beim TC RWEichendorf gefordert. Niemand konnte einschätzen wie die aktuelle Form,aufgrund der Pandemie, sein würde. Noch dazu, weil zu Beginn des Spiel einWolkenbruch die Tennisanlage unter Wasser setzte. Mit Verspätung gingendie Senioren in ihre Spiele.
Stefan Atzberger setzte gleich eine Duftmarke mit einem überzeugenden6:3, 6:0. Rudolf Einhellig hatte den 1. Satz mit 6:4 gewonnen, da plötzlicheine Regenpause eingelegt werden musste. Anschließend kam er nicht mehrso ins Spiel verlor den 2. Satz mit 1:6 und den Matchtiebreak mit 4:10. DochJosef Islinger konnte mit all seiner Routine überzeugen und gewann 6:3, 6:1.

Das 4. Einzel von Martin Wiesbeck war wieder heiß umkämpft. Nach 6:7, 6:4Satzausgleich gewann Wiesbeck den Matchtiebreak mit 10:8.

Das Doppel von Atzberger/Einhellig wusste sehr zu überzeugen und siegtemit 6:2 und 6:4.
Das 2. Doppel war wieder ein Krimi und nix für schwache Nerven.Unterholzner/Wimmer verloren den 1. Satz mit 3:6 und holten sich mit 6:1den Satzausgleich. Leider mussten beide im Matchtiebreak mit 8:10 denGegner den Vortritt lassen.

Am Ende holten die H55 des FC Teisbach mit 4:2 einen ersten Sieg mit nachHause.
Auch beide Herrenteams waren am Sonntag im Einsatz. Nach dem Aufstiegmusste die erste Herrenmannschaft gleich ein wenig Lehrgeld zahlen. ImHeimspielgegendenTCPfarrkirchenIIsetzteeseinedeutlicheAuftaktniederlage mit 1:5. Was aber nicht verwunderlich ist, den nach demAbgang von Kevin Lukacevic, konnte man diese Lücke noch nicht ganzschließen.

Aber Michael Butz überrascht alle, in seinem ersten Einsatz in der Herren I,mit einem klarem Sieg 7:5, 6:0. Die restlichen Einzel und die beiden Doppelmussten die aufopfernd kämpfenden Teisbacher den Gegner überlassen.
Die 2. Herrenmannschaft war zu Gast bei der SpVgg Niederaichbach II. Auchhier hatten die Spieler einen Fehlstart mit 1:5 hingelegt. Doch LukasButzmann, konnte alle überraschen und den Ehrenpunkt mit 7:5, 1:0 (Gegnergab auf) ergattern.

Die anderen Partien konnte, trotz starker Gegenwehr, nicht mehr erfolgreichgestaltet werden.
Den Abschluß am Sonntag machte die neuformierte, gemischte Mannschaftder Knaben 15. Nervös und aufgeregt gingen die Mädels und Junge in dieMatches. Niemand konnte so richtig einschätzen, welche Gegenwehrunsere Kids aufbringen werden. Doch alles im Allen waren Zuschauerbegeistert vom Engagement der Kinder/Jugendlichen. Das Heimspiel gegenden TC Alkofen wurde zwar eine klare Sache für den Gegner, jedoch zeigtenunsere Spielerinnen und Spieler großen Einsatz und Willen zumindest einenEhrenpunkt zu holen.

Und der gelang ihnen auch im Doppel von Alina Rothlehner und Julia Bauer.Heiß umkämpft und mit Willen zum Sieg konnten beide sich über ein 4:6, 7:5und im Matchtiebreak 10:4 freuen.

Gratulation an die Mannschaft der Knaben/Mädchen 15.