Verdienter Auswärtssieg der A-Junioren

Eine Woche nach der bitteren Heimpleite gegen den SV Ascha konnte die U-19 Spielgemeinschaft im Auswärtsspiel beim Postsportverein Straubing einen knappen, aber verdienten 3:4 Auswärtssieg einfahren.

Die Zeichen standen alles Andere als gut, Stefan Schratzenstaller sowie Stefan Ruder verletzten sich beide vor Anpfiff, Abwehrchef Ruder konnte immerhin noch eine Halbzeit spielen. In einem mäßigen A-Jugendspiel auf schwer bespielbaren Boden war der Gast in der ersten halben Stunde die etwas aktivere Mannschaft, ohne sich jedoch große Chancen zu erarbeiten. Dennoch konnte man nach 25 Minuten durch Julian Dullinger, welcher einen Patzer des gegnerischen Schlussmannes gekonnt nutzte, mit 0:1 in Führung gehen.

Die Freude über den Treffer hielt allerdings nur kurz, denn die SG Post konnte fünf Minuten später, nach einem argen Stellungsfehler nicht unverdient zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebniss ging es dann auch in die Kabinen. Nach dem Wechsel wollten die Jungs um Kapitän Lohrberg das Heft sofort wieder in die Hand nehmen, und erhöhten nun auch spürbar den Druck auf die Hausherren. Marcel Hochleitner war es, welcher in der 50. Minute die erneute Führung nach Eckstoß erzielte. Der Gast drückte weiter auf’s Tempo, dennoch war die SGP bei ihren Vorstößen oftmals gefährlich. Der an diesem Tag bestens aufgelegte Julian Dullinger erhöte durch einen Doppelschlag in der 58. und 65. Minute auf die scheinbar beruhigende 1:4 Führung.

Die Hausherren gaben sich jedoch nicht auf, und kamen bedingt durch unnötige Fehler der Gäste durch zwei Treffer nochmals auf 3:4 heran, vorher hätte man nach Möglichkeiten von Eberhardt, Umführer und Dullinger das Spiel jedoch schon entscheiden müssen. In den letzten zehn Minuten sahen die Zuschauer ein schnelles Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Letztenendes blieb es beim 3:4 Auswärtssieg für die Spielgemeinschaft. Kommenden Samstag steht das letzte Spiel dieses Jahres an, man reist zur Spvgg Straubing. Hier peilt man ebenso die drei Punkte an, sodass man beruhigt in die Winterpause gehen kann.