Vierter Sieg in Folge für Teisbach

Herren 50 gewinnen gegen einen hartnäckigen Gegner

In einem, auf Wunsch des TC 78 Griesbach, vorgezogenen Punktspiel am vergangenen Samstag traten die Tennissenioren des FC Teisbach mit dem, wegen Urlaub und Verletzungen, letztem Aufgebot an. Gottseidank haben sich drei verletzte Spieler am Donnerstagtraining einsatzbereit erklärt, sonst hätte man gar keine Mannschaft ins Rennen schicken können. So waren die Vorzeichen für das vorgezogene Spiel gegen den TC 78 Griesbach äußerst ungünstig. Aber der Ehrgeiz war groß und man wollte unbedingt erfolgreich bleiben.

Die Mannschaft des TC 78 Griesbach war in stärkster Aufstellung ins Spiel gegangen. Schon in den ersten Ballwechseln deutete sich ein wahrer Tenniskrimi an. Alle Einzel waren heiß umkämpft. Ohne die Nummer 1 und 2 gingen die Teisbacher die Partie an. Im ersten Einzel konnte Walter Meindl gegen seinen Widerpart Hutter im ersten Satz klar dominieren. Doch dann brach die alte Wadenverletzung bei Meindl wieder auf und Hutter konnte ausgleichen. Den Matchtiebreak entschied Hutter knapp für sich.

Das zweite Einzel von Franz Thalkofer gegen Schätzler war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. In einem zweistündigem Match mit zwei Tiebreaks und dem entscheidenden Matchtiebreak konnte Griesbach abermals in Führung gehen. Auch Herman Unterholzner unterlag seinem Gegner im Tiebreak des zweiten Satzes. Schließlich mussten dann Toni Wimmer, nach Rückproblemen und Rudi Bartel nach Matchtiebreak den Erfolg im Einzel den Griesbachern überlassen. Die Überraschung in den Einzeln war den Griesbachern damit gelungen.

Nur ein Erfolg im Einzel durch Martin Wiesbeck, der nach zwei Rippenbrüchen erstmals wieder im Einsatz war, konnte die Bilanz für Teisbach etwas Milde gestalten. Er siegte in zwei starken Sätzen gegen Albrecht. Der Zwischenstand nach dem Ende der Einzel lautete 10:2 für Griesbach.

Was niemand mehr für möglich hielt, zeigte sich dann in den drei Doppeln. Teisbach stellte drei starke Doppel den Griesbachern entgegen. Das Einserdoppel in der Besetzung Atzberger/Buchner war in zwei Sätzen mit 6:4 6:2 erfolgreich. Dabei konnte Stefan Atzberger erst nach einem Test entscheiden, ob er wegen seiner Krankheit überhaupt spielfähig war. Um so größer war die Freude über seinen gelungenen Einstand im Doppel mit Bernhard Buchner.

Zum ersten Mal überhaupt spielte das Zweierdoppel mit Thalkofer/Unterholzner zusammen und war den Griesbachern deutlich mit 6:1, 6:1 überlegen. Das dritte Doppel von Wimmer/Wiesbeck ließ erst gar nichts anbrennen und gewann mit 6:0 und 6:0.

Teisbach konnte alle drei Doppel gewinnen und entschied dieses wichtige Punktspiel knapp, aber verdient mit 11:10 Matchpunkten.

Nun haben die Tennissenioren zwei Wochen Zeit um die Verletzungen auszukurieren und Kräfte zu sammeln. Denn nun kommen drei entscheidende Partien gegen TC Reisbach, TC GW Dingolfing und TC Gottfrieding.