FC Teisbach verliert in Auerbach

Bittere 3:1 Niederlage – Zweite erneut chancenlos

Teisbach. (sh) Aufstellung FCT: Körner, Winzinger, Kiermeier, Windmaißer, Söldner, Grube,
Nowak, Dotzauer, Meschenat, Heinisch, Geislinger; Heber. Enttäuschte Gesichter gab es
nach der langen Heimreise aus Auerbach am vergangenen Sonntag in Teisbach, nachdem
man die Auswärtsfahrt mit 0 Punkten im Gepäck beendet hatte. In einem ruppigen, sehr
kampfbetonten Spiel konnte der SV kurz vor der Halbzeitpause den Führungstreffer erzielen,
zuvor konnten die Gäste aus Teisbach wie schon in den vergangenen Spielen die durchaus
vorhandenen Chancen nicht nutzen. So auch nach einer halben Stunde, als Michael
Geislinger im Strafraum von SV-Torhüter Lauerer brutal gefoult wurde. Doppelt bitter für
Trainer Vitus Nagorny: weder erhielt Lauerer die fällige Rote Karte, noch konnte Geislinger
den fälligen Strafstoß verwandeln. Kurz nach der Pause machte es Teisbachs Sturmführer
dann besser und erzielte nach 48 Spielminuten den Ausgleich. Auerbach kämpfte sich ins
Spiel zurück, oft an der Grenze zum legalen, was alleine 8 Gelbe Karten auf SV-Seite
bezeugen. Mit der hitzigen Atmosphäre konnte dann die Heimelf wohl etwas besser
umgehen, schließlich kam man nach etwas mehr als einer Stunde zur erneuten Führung
durch Rimböck. Teisbach versuchte nun alles, um den erneuten Ausgleich zu schaffen und
zumindest einen Punkt zu entführen, die Bemühungen wurden dann in der 83. Spielminute
endgültig beendet, als Sebastian Wittenzellner mit seinem zweiten Treffer an diesem
Nachmittag für die Entscheidung sorgte. Somit steht die Nagorny-Elf zum ersten Mal in
dieser Saison auf einem Abstiegsplatz, was bei einem Blick auf die Tabelle jedoch noch
keinen Grund zur Panik bedeutet, schließlich ist man nur 2 Punkte vom 4. Tabellenrang
entfernt. Dennoch dürfte die Niederlage Warnung genug sein, nicht zu viele Punkte liegen zu
lassen. Die Mannschaft steht nun in der Pflicht, am kommenden Sonntag gilt es gegen den
Tabellenletzten SV Edenstetten-Egg vor heimischer Kulisse unbedingt die volle Punktzahl
einzufahren. Glücklich ist man beim FC über die Rückkehr des verletzten Marcel Heinisch,
der nun zusammen mit der restlichen Offensivabteilung für die nötigen Treffer sorgen soll.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, die Reserve bestreitet um 13:00 Uhr das Vorspiel. Für die
Zweite Mannschaft gab es am Sonntag erneut nichts zu holen, es bleibt zu hoffen, dass die
Mannschaft in den kommenden Begegnungen ihr vorhandenes Potenzial abrufen kann und
in die Erfolgsspur zurückkehren kann.