FC Teisbach erreicht Unentschieden

2:2 beim Auswärtsspiel gegen den ASV Steinach

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Schnabelmeier, Ruder, Schlecht, Meschenat, Gruber C., Derek, Dotzauer, Haas, Gruber F., Schmidt; Huber M., Ritthaler.

Der FC Teisbach konnte am vergangenen Sonntag einen wichtigen Auswärtspunkt einfahren, nach einer ausgeglichenen Partie trennte man sich gegen den ASV Steinach leistungsgerecht mit 2:2. Wie befürchtet musste Trainer Ernst Flack ohne den verletzten Michael Geislinger auskommen. Dennoch entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte Begegnung auf Augenhöhe, Tormöglichkeiten waren in der Anfangsphase Mangelware. So war es dann auch etwas überraschend, als die Heimelf nach 26 Minuten durch Klee in Führung gehen konnte, dieser nutzte ein Abstimmungsproblem in Teisbachs Hintermannschaft. Kurz zuvor war die Aufregung groß, als Franz Gruber bei einem Alleingang auf das Gästetor gefoult wurde, der Schiedsrichter entschied jedoch kurioserweise auf weiterspielen. Die Gäste zeigten sich davon zunächst wenig beeindruckt und versuchten weiter, sich Chancen zu erarbeiten. Als in der 41. Spielminute erneut Gruber gefoult wurde, entschied der Unparteiische dieses Mal auf Foul. Da es sich im Strafraum abspielte, lautete das Urteil Elfmeter. Gregor Derek behielt die Nerven und glich damit aus.

Nach der Pause drückte Teisbach gehörig auf das Tempo, das Resultat war die Führung durch Dominik Schmidt, der eine schöne Flanke von Willi Haas per Kopf verwerten konnte. Nun schlug bei den Weiß-Blauen das Verletzungspech gnadenlos zu, nacheinander mussten Dominik Meschenat, Dominik Schmidt und Lukas Schnabelmeier die Segel streichen. Die Gäste zeigten dann große Moral und die bislang wohl kämpferisch stärkste Leistung in der laufenden Saison. Steinach drückte nun auf den Ausgleich, während Teisbach bei Kontermöglichkeiten gefährlich blieb, hier wurde Michael Geislinger vermisst. In der 69. Spielminute glückte der Heimmannschaft dann per Elfmeter der Ausgleich, Philipp Bosl hieß der Torschütze. In den letzten 20 Minuten war Steinach dann optisch überlegen, Teisbach hatte allerdings ebenfalls die Möglichkeit, noch einmal in Führung zu gehen. Franz Grubers Freistoß wurde von ASV-Torhüter Fuchs in letzter Sekunde aus dem Eck gefischt.

So blieb es am Ende bei der Punkteteilung, mit dieser konnten beide Mannschaften zufrieden sein. In der Tabelle bleibt der FC damit auf dem guten 5. Tabellenrang, hier könnte das kommende Match schon ein wenig richtungsweisend sein. Der Gegner wird dann FC Oberpöring heißen, die Skornia Elf ist nur einen Punkt hinter dem FCT, bei einem Sieg würde das Polster auf die Abstiegsplätze deutlich anwachsen. Der FCO spielt jedoch eine sehr gute Kreisliga-Saison und darf keinesfalls unterschätzt werden, hier wird Ernst Flack ganze Arbeit leisten müssen, schließlich feierte der FCT beim Hinspiel ein Schützenfest. 7:2 hieß es am Ende, Franz Gruber konnte dort mit einem Viererpack auf sich aufmerksam machen.