FC Teisbach bezwingt FC Handlab-Iggensbach

Jonas Schreiner erzielte den Ausgleich.

Verdienter 2:1 Heimerfolg gegen Aufsteiger – Zweite siegt erneut

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Hochleitner, Ruder, Schlecht, Haas, Dotzauer, Kone, Schmidt, Faye, Schreiner, Viehbeck.

Den ersten Heimsieg der laufenden Saison feierte am vergangenen Sonntag der FC Teisbach. Obwohl das Ergebnis auf den ersten Blick auf ein enges Spiel deuten lässt, war der Erfolg mehr als verdient, lediglich bei der Chancenverwertung besteht noch eindeutig Verbesserungsbedarf. Der Start gehörte jedoch dem Gast aus Handlab-Iggensbach, Teisbach wirkte wie schon im ersten Heimspiel gegen TG Straubing behäbig und unkonzentriert. Folgerichtig gingen die Gäste nach 10 Minuten durch Sebastian Schiller in Führung. In der Folgezeit kam der FCT immer besser in die Partie und erarbeitete sich nach und nach mehr Spielanteile. Der Ausgleich war die logische Konsequenz, in der 26. Spielminute war es schließlich soweit: A-Jugendspieler Jonas Schreiner düpierte mit einer feinen Einzelleistung die Hintermannschaft der Gäste und überwand mit einem platzierten Flachschuss Gäste-Keeper Stefan Kufner. Es war der erste Treffer für Schreiner im Seniorenbereich, geht es nach den Verantwortlichen dürfen noch viele weitere folgen. Bis zur Halbzeit war Teisbach dann spielbestimmend, ohne jedoch die Führung erzielen zu können.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte übernahmen die Weiß-Blauen komplett die Kontrolle über das Spiel, Handlab konnte sich nur mehr mit Mühe befreien. Die Heimmannschaft hatte nun Großchancen im Minutentakt, alleine Ablaye Faye scheiterte schon mehrere Male in aussichtsreicher Position. Die Führung war nur mehr eine Frage der Zeit so schien es. Als dann eine Viertelstunde vor dem Ende Kapitän Erik Dotzauer im Strafraum der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Diesen verwandelte Mike Kone gekonnt. Teisbach hätte nun bei besserer Auswertung der Konterchancen durchaus noch höher in Führung gehen können, vor dem Tor war man aber insgesamt zu unkonzentriert. Dennoch geriet der Sieg nie in Gefahr, obwohl die Gäste in Stürmer Florian Resch einen sehr gefährlichen Angreifer im Team hatten, Tobi Schlecht und Stefan Ruder reagierten hier jedoch routiniert.

Durch den Erfolg klettert man in der Tabelle auf den vierten Rang. Am kommenden Samstag reist man dann zum Tabellenzweiten aus Degernbach. Dort wird man dann noch enger zusammenrücken müssen, schließlich werden dort mehrere Leistungsträger abwesend sein. Es werden sich jedoch erneut andere in den Blickpunkt spielen, so wie in den vergangenen Spielen die beiden A-Jugendspieler Marcel Hochleitner und Jonas Schreiner, die mit erfrischenden Leistungen die Erwartungen bisher deutlich übertreffen. Die Reserve Mannschaft konnte einen hart umkämpften 3:1 Erfolg feiern. Die Tore erzielten Bogdan Pintea mit einem Doppelpack, Martin Sigl sorgte kurz vor dem Ende für die Entscheidung.