FC Teisbach mit Auswärtsniederlage

Christian Winzinger gab sein Comeback

2:0 Pleite beim ASV Degernbach – Zweite spielt unentschieden

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Sigl M., Winzinger C., Schlecht, Hochleitner, Faye, Dotzauer, Kone, Viehbeck, Gruber F., Schreiner; Gruber C.

Mit einer Niederlage im Gepäck musste der FC Teisbach die Heimreise aus Degernbach antreten. Am Ende musste man allerdings lediglich über die schwache Torausbeute enttäuscht sein, schließlich war man über den Großteil der Begegnung die bessere Mannschaft. Die Weiß-Blauen mussten nicht nur auf die Leistungsträger Willi Haas, Gregor Derek, Daniel Vielhuber und Dominik Schmidt verzichten, auch Trainer Ernst Flack konnte dieses Mal nicht an der Seitenlinie stehen, für ihn übernahmen A-Jugendtrainer Jochen Schreiner und Stephan Hofmann das Kommando. Christian Winzinger gab nach seiner schweren Verletzung nach langer Zeit sein Startelf-Comeback in der Ersten Mannschaft, Martin Sigl rückte wieder auf die linke Abwehrseite.

Von Beginn an beherzigte man die Worte von Jochen Schreiner und man hatte vor allem in den Zweikämpfen eine sehr gute Bilanz. Man kam dann auch zu ersten Torchancen, ehe man nach knapp 10 Minuten die Führung erzielen konnte, so dachten zumindest alle Beteiligten. Nach einem Freistoß war der Ball bereits im Tor des ASV, als der Schiedsrichter seine Pfeiffe betätigte. Sogar die Heimelf spielte den Ball zum Anstosspunkt, zur Verwunderung der Spieler lies der Unparteiische den Freistoß jedoch wiederholen. Somit stand es weiterhin 0:0, ehe die Heimmanschaft mit ihrer ersten gefährlichen Aktion nach 26 Minuten in Führung gehen konnte. Papadopoulos konnte eine Hereingabe von Spielertrainer Norbert Kammerl verwerten. Bis zur Halbzeit war nun Degernbach das bessere Team, es war jedoch die einzige Phase der Partie, in der die Heimelf überlegen war.

Nach der Pause übernahm erneut Teisbach das Kommando, man wollte unbedingt den Ausgleich erzielen. Dieses Vorhaben wurde dann in der 53. Spielminute beendet, als eine eigentlich harmlose Aktion in einem Foul an Kammerl im Strafraum gipfelte, den fälligen Elfmeter verwandelte Benedikt Gerl. Wer nun dachte, die Gäste würden sich mit der Niederlage abfinden, hatte sich getäuscht. Der FC hatte weiterhin die besseren Chancen, Stefan Viehbeck scheiterte nach einer schönen Vorarbeit von Jonas Schreiner nur knapp. Kurz vor dem Ende der Begegnung mussten nacheinander noch Norbert Kammerl auf Degernacher Seite und Christian Gruber auf Teisbacher Seite das Feld mit Gelb-Rot verlassen.

Durch die Niederlage ist man in der Tabelle auf dem 9. Platz gelandet, am Montag hatte man Spielfrei, das Derby gegen den FC Dingolfing wurde schon vor Saisonbeginn auf Freitag, 9. September verlegt. Am kommenden Wochenende steht erneut eine schwere Auswärtspartie in Auerbach auf dem Programm. In der Tabelle sind die beiden ewigen Rivalen derzeit Nachbarn, weshalb ein Erfolg sehr wichtig wäre. Die Zweite Mannschaft konnte sich beim Top-Team aus Degernbach einen Punkt holen, wenngleich man nach einer 2:0 Führung gerne als Sieger den Platz verlassen hatte. Doch auch hier machte sich das Fehlen einiger Stammspieler bemerkbar. Beide Tore für Teisbach erzielte Thorsten Kiermeier.