FC Teisbach unterliegt der SG Post-Kagers

0:1 Heimniederlage gegen Straubing – Zweite verliert ebenfalls

Aufstellung FCT: Michael Schwimmbeck, Tobias Schlecht, Stefan Ruder, Daniel Vielhuber, Marcel Hochleitner, Gregor Derek, Erik Dotzauer, Jonas Schreiner (65. Stefan Viehbeck), Patrick Krol, Mike Kone, Franz Gruber. Tore: 0:1 Christian Kemmer (75.)

Ein ordentliches Kreisligaspiel sahen die Zuschauer am Teisbacher Erlenweg am vergangenen Sonntag. Das Spitzenteam der SG Post-Kagers aus Straubing war zu Gast in Teisbach, für die Gäste ging es darum, mit einem Sieg wieder Kontakt zur Spitze aufzunehmen. Die Heimelf dagegen wollte sich mit einem Heimerfolg weiter im vorderen Mittelfeld halten. In der ersten Halbzeit zeigten beide Teams ansehnlichen Fussball, wobei Teisbach die besseren Tormöglichkeiten hatte, Mike Kone scheiterte mit einem Fallrückzieher nur knapp. Die restlichen Chancen waren jedoch keine zwingenden Tormöglichkeiten, die Gäste konnten auch nicht gefährlich vor dem Tor von FC-Keeper Mike Schwimmbeck auftauchen.

So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Beide Teams waren bis dahin auf Augenhöhe. Zu Beginn der Zweiten Halbzeit übernahm dann Teisbach das Kommando und kam immer wieder zu gefährlichen Vorstößen, die beste Torchance hatte dann nach knapp einer Stunde Mike Kone, der sich wunderbar gegen mehrere Straubinger durchsetzen konnte und am Ende nur knapp scheiterte. Dies war jedoch gleichzeitig auch das Ende der Teisbacher Überlegenheit, von diesem Moment an übernahm der Gast das Spielgeschehen und wurde immer aktiver. Der Unterschied zur Teisbacher Drangphase war, dass man die Kontrolle über das Spiel in etwas Zählbares ummünzen konnte. So war es Kapitän Christian Kemmer, der eine Viertelstunde vor dem Abpfiff die Führung nach einem schönen Spielzug erzielen konnte.

Im Anschluss daran drückte nun wieder der FCT, während Post-Kagers immer wieder durch Konter gefährlich wurde. Bis zum Schlusspfiff sollten jedoch keine weiteren Tore mehr fallen. Somit konnte die SG Post-Kagers ein enges Spiel für sich entscheiden. Weil das Toreschießen im Fussball nun einmal ein wichtiger Bestandteil ist, darf der Sieg der Gäste durchaus als verdient angesehen werden.

Teisbach liegt in der Tabelle nun auf dem 6. Platz, die nächsten Begegnungen werden entscheiden, ob man am Ende der Saison zu den besten 5 Mannschaften der Kreisliga-Straubing zählen wird. Bereits am Freitag empfängt man den FSV Landau, ehe es am Sonntag zum Lokalderby zum SV Frauenbiburg geht. Beides werden Richtungsweisende Spiele sein, weil die Mannschaften im vorderen Mittelfeld allesamt eng beisammen liegen. Die Reserve musste am Sonntag eine bittere Heimniederlage einstecken. Nachdem man durch Treffer von Markus Maier und Christian Gruber bereits mit 2:0 in Führung lag, musste man nach einer Roten Karte doch noch den Platz als Verlierer verlassen. Am Ende hieß es 2:4.