FC Teisbach verpatzt Saisonauftakt

0:1 Heimniederlage gegen Türk Gücü Straubing – Zweite feiert Schützenfest

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Ruder, Haas, Schlecht, Hochleitner, Faye, Derek, Dotzauer, Kone, Gruber F., Viehbeck; Krol, Sigl M., Schmidt.

Alles andere als einen Auftakt nach Maß legten die Schützlinge von Trainer Ernst Flack am vergangenen Sonntag hin. Gegen den Aufsteiger Türk Gücü Straubing setzte es eine 0:1 Heimniederlage. Teisbachs Chefanweiser musste kurz vor Beginn der Partie bereits die ersten Ausfälle beklagen, Daniel Vielhuber und Lukas Schnabelmeier mussten passen, somit war die Hälfte der Viererabwehrkette bereits vor dem Anpfiff zu ersetzen. Dennoch stand eine rein von den Namen her mehr als ordentliche Startelf zur Verfügung, es sollte am Ende dennoch nicht reichen.

In den ersten 10 Minuten schien Teisbach das Spiel noch zu kontrollieren, danach hatte man zunehmend Probleme mit dem forschen Pressing der Straubinger Offensive rund um Simon Schwetz. Die Weiß-Blauen machten sich das Leben während der gesamten Partie durch eine enorm hohe Anzahl von Fehlpässen und Unachtsamkeiten selbst schwer. Die Gäste zeigten, dass sie zurecht als Spielstarke Mannschaft eingeschätzt worden sind, dennoch kamen sie im Laufe der Begegnung kaum zu klaren Tormöglichkeiten. Hier war noch am ehesten Teisbach in der Lage, sich in Position zu bringen.

Vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten Franz Gruber und kurze Zeit später Dominik Schmidt und Stefan Viehbeck die Möglichkeit zur Führung. Insgesamt gesehen war die Partie über die gesamte Spielzeit ausgeglichen, beide Teams hatten Phasen, in denen man mehr Feldvorteile hatte. Als sich die meisten Zuschauer schon mit einem mageren Punkt abgefunden hatten, bekamen die Gäste kurz vor Spielende einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte kurioserweise der Torhüter der Gäste, Mario, zum 1:0 Siegtreffer. Anschließend wurde noch bis zur 97. Minute nachgespielt, nachdem man während der Spielzeit eine kurze Trinkpause hatte und die Gästespieler nach dem Führungstreffer reihenweise schwerste Verletzungen zu haben schienen und entsprechend behandelt werden mussten. Am Ende war die Leistung des FC an diesem Tag schlicht und ergreifend nicht ausreichend, um einen Erfolg zu landen.

Es bleibt zu hoffen, dass man aus dieser Begegnung nun die richtigen Schlüsse ziehen kann und am nächsten Sonntag in Neßlbach anders auftritt. Dort treffen dann die beiden großen Verlierer des ersten Spieltages aufeinander, der Bezirksligaabsteiger ging beim FSV Landau mit 5:0 unter. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in Neßlbach. Die Zweite Mannschaft des FC Teisbach bot ein Spektakel und feierte einen 9:4 Erfolg. Die Tore für die Elf von Markus Steinberger schossen Martin Sigl, der einen Hattrick erzielen konnte, sowie 2 mal Dominik Schmidt, Christian Winzinger, Patrick Schuller, Florian Windmaißer und Jonas Schreiner. Am kommenden Sonntag hat die Reserve Spielfrei, ehe es in 2 Wochen zu Hause gegen Handlab-Iggensbach wieder um Punkte geht.