Auswärtssieg für FCT beim SV Ascha

4:2-Erfolg beim Tabellenschlusslicht – Zweite Mannschaft siegt

Am Sonntag konnte der FC Teisbach die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten SV Aschau lösen, am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg zu Buche, auch wenn durch eine Rote Karte gegen Marcel Heinisch kurz etwas Hektik in die Partie kam. Teisbach zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche verbessert und war von Anfang an spielbestimmend, lediglich die Auswertung der Torchancen gab Grund zur Besorgnis.

Die Gäste hatten zu Beginn der Partie gleich mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen, Dominik Schmidt und Franz Gruber verpassten jeweils knapp, ein Kopfball von Erik Dotzauer ging zudem an die Querlatte. So musste am Ende der Gegner etwas mithelfen, als man in der 23. Spielminute in Führung ging. Praktisch aus dem Nichts erzielte Christian Zirngibl nur kurze Zeit später den Ausgleich. Dies konnte den Spielfluss der Weiß- Blauen jedoch nicht stören, man hatte die Partie weiterhin unter Kontrolle. Nach einer halben Stunde konnte der erneut bestens aufgelegte Dominik Schmidt mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck die 2:1-Führung besorgen. Bis zur Halbzeitpause ergaben sich noch weitere Möglichkeiten, genutzt werden konnte allerdings keine.

Anders in der zweiten Halbzeit, als in der 52. Spielminute Franz Gruber im Strafraum der Heimelf unsachgemäß zu Fall gebracht wurde. Die Entscheidung des Schiedsrichters, auf Elfmeter zu entscheiden, war richtig. Michael Geislinger ließ sich diese Chance nicht entgehen und vollendete zum 3:1.

Als nach einer Stunde Gregor Derek einen feinen Ball in den Lauf von Geislinger spielte und dieser gewohnt kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Tor auf 4:1 erhöhte, war das Spiel entschieden. Wenige Minuten später musste Teisbach eine bittere Pille schlucken, als Marcel Heinisch nach einem harten Zweikampf die rote Karte sah. Der Schiedsrichter hatte hier auf Tätlichkeit entschieden. Ascha versuchte nun, dies auszunutzen und zurück ins Spiel zu kommen. In der 68. Spielminute konnte man durch Thomas Gruber auch verkürzen, weitere Möglichkeiten gab es jedoch nicht. Ganz im Gegensatz zum FC, der mehrere hochkarätige Konterchancen ausgelassen hatte, das gro- ße Zittern blieb den Gästen dennoch erspart, zu souverän agierte man auch in Unterzahl, der Qualitätsunterschied war an diesem Nachmittag zu groß.

So konnte man sich nach der Heimniederlage gegen Motzing rehabilitieren, in der Tabelle ging es hinauf auf Platz fünf. Nun steht der Vergleich mit dem Top-Team aus Steinach an, das Hinspiel ging an die Gäste. Man wird am Samstag beim Auswärtsspiel demnach darauf aus sein, dies wiedergutzumachen. Spielbeginn ist um 14 Uhr, die Reserve hat spielfrei.

Den dritten Sieg in Folge konnte die Zweite Mannschaft feiern, mit 1:0 konnte man mit dem allerletzten Aufgebot einen 1:0-Sieg feiern. Das goldene Tor erzielte Ablaye Faye nach Traumpass von Bernhard Bogner. Der ehemalige Bezirksligaspieler half ebenso aus wie Klaus Schober und Andreas Laucks, zudem wurde man von einigen A-Jugendspielern unterstützt, diese machten ihre Sache prächtig. Allen voran Patrick Lehner, der einen Strafstoß gehalten hat.