FC Teisbach besiegt SG Post Kagers

3:0 Erfolg gegen Aufsteiger aus Straubing – Zweite siegt

 

Aufstellung

Körner, Meschenat, Schlecht, Gruber C., Söldner, Nowak, Vielhuber, Dotzauer, Derek, Heinisch, Geislinger; Sigl S., Faye, Heber

 

Spielverlauf

Einen ungefährdeten Heimsieg konnte am vergangenen Sonntag der FC Teisbach gegen den Gast aus Straubing, die SG Post Kagers, feiern. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, bei denen man zum Teil an der schlechten Chancenauswertung scheiterte, sollte dieses Mal recht früh der Grundstein zum Erfolg gelegt werden.

Der FC begann druckvoll und kam bereits nach 5 Minuten zum Führungstreffer, als Gregor Derek einen schönen Pass auf Michael Geislinger schlug, dieser konnte sich im 1 gegen 1 wie gewohnt durchsetzen und ließ dem Torhüter keine Chance. Post Kagers kam anschließend immer besser in die Partie, ohne dabei besonders druckvoll oder torgefährlich zu werden. Demzufolge konnten die Zuschauer in Hälfte Eins keine weiteren Treffer bejubeln.

Nach dem Pausentee nahm Teisbach erneut das Heft in die Hand und kontrollierte das Geschehen auf dem Platz zunehmend. Negativ aus Sicht der Heimelf war in dieser Phase die mangelnde Chancenauswertung, schon früh nach Wiederanpfiff hätte man die Partie entscheiden können. Dies geschah dann in der 64. Spielminute, als Marcel Heinisch bei einem Alleingang noch gestoppt werden konnte, den Abpraller verwertete Gregor Derek jedoch gekonnt zur 2:0 Führung. Was nun folgte waren zahlreiche weitere Tormöglichkeiten für die Weiß-Blauen, die Gäste aus der Gäubodenstadt hatten sich ihrem Schicksal ergeben. In der letzten Spielminute konnte Teisbach dann noch einmal erhöhen, Marcel Heinisch setzte sich auf der rechten Seite wunderbar durch und spielte einen maßgenauen Pass in die Mitte, wo Ablaye Faye bereits wartete und sein erstes Tor für die Erste Mannschaft des FC Teisbach erzielen konnte. Es war gleichzeitig auch der Schlusspunkt der Begegnung, bei der die Heimelf der verdiente Sieger war.

Durch die volle Punkteausbeute rückte der FC auf den 7. Tabellenrang vor, bei nun 16 Zählern. Weil es trotz des Sieges weiterhin sehr eng in der Tabelle ist, wird auch am kommenden Samstag ein „Dreier“ angepeilt. Dort wird der Gegner der SC Aufhausen sein. Der Aufsteiger rangiert mit derzeit 12 Punkten auf einem direkten Abstiegsrang, auch am letzten Wochenende musste man sich in Natternberg mit 4:1 geschlagen geben.

Die Mannschaft von Spielertrainer Marco Kenneder stellt mir nur 13 geschossenen Toren die schwächste Offensive der Liga, dennoch darf die Mannschaft als äußerst kampfstark eingestuft werden. Auf die leichte Schulter sollten die Herren um Tobi Schlecht den Auswärtstrip daher auf keinen Fall nehmen. Bei entsprechender Einstellung wird für die Truppe von Vitus Nagorny sicherlich ein Sieg im Bereich des Möglichen liegen. Anstoß ist bereits am Samstag um 15 Uhr, die Reserve bestreitet um 13 Uhr das Vorspiel.

Die Zweite Mannschaft um Libero Michael Bauer konnte einen Last-Minute-Sieg feiern. In einem Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten konnte Martin Sigl den Führungstreffer der Gäste noch in der ersten Halbzeit ausgleichen. Angeführt von den Veteranen Flo Windmaißer, Markus Maier und Markus Ettengruber war es der frühere Spielführer der Ersten Mannschaft, Thorsten Kiermeier, der mit einem Kunstschuss in der letzten Spielminute den umjubelten Siegtreffer erzielen konnte. Somit bleibt man bei einem Spiel weniger im Vergleich zu Tabellenführer Haidlfing auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

Torschützen

Vorname Nachname Min
Michael Geislinger 5.
Grzegorz Derek 64.
Ablaye Faye 90.

 

Schiedsrichter

Christian Hartl (SV Auerbach)