FC Teisbach verteidigt Tabellenspitze

Klassenprimus gewinnt deutlich gegen TSV Natternberg

Aufstellung FCT: Patrick Lehner, Stefan Ruder, Chris Laimer, Daniel Vielhuber (57. Tobias Schlecht), Marcel Hochleitner, Willi Haas, Gregor Derek (66. Timo Grill), Mike Kone, Bastian Attenberger (72. Erik Dotzauer), Jonas Schreiner, Franz Gruber. Tore: 1:0 Daniel Vielhuber (10.), 2:0 Jonas Schreiner (20.), 2:1 Andreas Rothkopf (33.), 3:1 Jonas Schreiner (39.), 4:1 Gregor Derek (62.), 5:1 Stefan Ruder (81.)

Tabellenführer FC Teisbach konnte am vergangenen Sonntag einen nie gefährdeten 5:1 Heimerfolg gegen den TSV Natternberg feiern. Die Weiß-Blauen wurden nur selten wirklich gefordert und waren über die gesamte Spielzeit die überlegene Mannschaft. Schon nach 10 gespielten Minuten konnte man die Führung erzielen. Die Kombination war die gleiche, die schon gegen Frauenbiburg wenige Tage zuvor erfolgreich war: Jonas Schreiner brachte einen schönen Freistoß in den Strafraum, Abnehmer war erneut Daniel Vielhuber. Nur wenig später konnte Schreiner dann selbst jubeln. Sein Freistoß ging zwar in die Mauer des TSV, doch gegen den Nachschuss konnte Torhüter Marcus Fuchs nichts mehr ausrichten.

Danach passte man sich dem mäßigem Niveau der Gäste etwas an, dadurch kam Natternberg etwas überraschend zum Anschlusstreffer, als sich Andreas Rothkopf durchsetzen konnte und den Ball ins lange Eck schoss. Nun wachte der FC wieder auf und machte ähnlich gut weiter, wie zu Beginn der Partie. Folgerichtig konnte man noch vor der Halbzeit den alten 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen, als erneut Jonas Schreiner traf. Nach der Pause hatte weiterhin Teisbach das Heft in der Hand, der TSV hatte kaum Ballbesitz. Tormöglichkeiten für die Elf von Gästetrainer Peter Gallmaier, der schon nach einer halben Stunde nach einem Disput mit dem Hauptschiedsrichter von diesem der Sportanlage verwiesen wurde, waren nicht vorhanden.

Nach knapp einer Stunde legte Teisbach erneut nach, Gregor Derek erzielte mit einem herrlichen Volleyschuss das 4:1. Die Entscheidung in dieser einseitigen Partie war längst gefallen, der Tabellenführer hatte noch weitere Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Stefan Ruder in der 81. Spielminute, als er nach einem Traumpass von Timo Grill bei einem Alleingang die Nerven behielt und den Endstand markierte. Die Gäste müssen nach der Partie auf ein Wunder hoffen, um doch noch den Relegationsrang zu erreichen. Der FCT dagegen konnte seine Tabellenführung verteidigen und steht nun vor der heiklen Auswärtsaufgabe in Haberskirchen. Hauptkonkurrent TG Straubing konnte sich erwartungsgemäß gegen den FC Gergweis durchsetzen, beide Teams sind weiterhin Punktgleich. Am kommenden Spieltag kann nun rein rechnerisch bereits eine Entscheidung fallen, Teisbach müsste dafür die hohe Auswärtshürde in Haberskirchen mit Erfolg nehmen und TG gleichzeitig in Deggendorf verlieren. Die Zweite Mannschaft konnte sich in einem echten Spitzenspiel nach 0:1 Rückstand noch einen Punkt holen. Alex Rauscher erzielte den umjubelten Ausgleich.