FC Teisbach holt Auswärtspunkt

Erik Dotzauer sah kurz vor dem Ende die Gelb-Rote Karte.

1:1 Unentschieden bei DJK-SV Altdorf

Aufstellung FCT: Michael Schwimmbeck, Marcel Hochleitner, Christoph Laimer, Stefan Ruder, Bastian Attenberger (68. Ivan Jajetic), Willi Haas, Erik Dotzauer, Gregor Derek, Jonas Schreiner (89. Philipp Zahn), Alex Rauscher (79. Kerim Soydan), Franz Gruber. Tore: 1:0 Valmir Alili (53. FE), 1:1 Franz Gruber (69.)

Der FC Teisbach konnte am vergangenen Sonntag bei der DJK-SV Altdorf einen mehr als verdienten Punkt mitnehmen, allerdings wäre ob der Leistung der Heimelf durchaus ein Sieg möglich gewesen. Trainer Jochen Freidhofer musste kurzfristig auf den erkrankten Daniel Vielhuber verzichten, für ihn rückte Stefan Ruder in die Innenverteidigung, Bastian Attenberger lief von Beginn an auf und bekleidete die Position des Linksverteidigers. Zudem fehlten die verletzten Timo Grill und Marcel Heinisch, Onur Ünce war urlaubsbedingt abwesend. Dafür war erstmals Neuzugang Ivan Jajetic im Kader, er nahm zunächst auf der Bank Platz.

Gleich zu Beginn der Partie wurde deutlich, dass die Heimelf kein Interesse daran hatte, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. Vielmehr überließ man den Gästen das Spiel, man wollte über Konter erfolgreich sein. In der ersten Halbzeit waren die Offensivaktionen der DJK jedoch in alles andere als gefährlich, man konnte Gästekeeper Mike Schwimmbeck nicht ein einziges Mal in Verlegenheit bringen. Der FC versuchte zwar, die Feldüberlegenheit in Tormöglichkeiten umzumünzen, scheiterte jedoch im gesamten Spiel an fehlender Passgenauigkeit im Angriffsspiel. Zwar stand man in der Abwehr sehr stabil, zu echten Tormöglichkeiten kam man in der ersten Hälfte jedoch kaum. Gregor Derek versuchte es mit einem Fernschuss, ansonsten konnte man keine großen Aktionen verzeichnen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Die Heimelf stand sehr tief und lauerte auf Konter. In der 53. Spielminute wurde dann der komplette Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Nach einer Unachtsamkeit in der FC-Hintermannschaft, bei der man es versäumte, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, bekam Altdorf einen Foulelfmeter zugesprochen. Der zur Pause eingewechselte Valmir Alili ließ die Gelegenheit nicht verstreichen und markierte mit der ersten Torchance für die DJK gleich den ersten Treffer.

Teisbach drängte nun immer mehr auf den Ausgleich, das Hauptproblem an diesem Nachmittag blieb jedoch bestehen: die entscheidenden Pässe in die Spitze waren zu ungenau, weshalb richtige Torchancen Mangelware blieben. In der 68. Spielminute setzte Gästecoach Freidhofer dann auf volle Offensive und brachte mit Ivan Jajetic einen weiteren Stürmer. Kurze Zeit später schlug Willi Haas eine schöne Flanke auf Sturmtank Franz Gruber, Teisbachs Torschütze vom Dienst konnte per Kopf zum Ausgleich einnetzen.

Nur wenig später hatte Teisbach die Riesenchance zur Führung, als Jajetic einen schönen Pass in den Strafraum auf Gregor Derek brachte, dieser brachte das Spielgerät jedoch nicht im Kasten der DJK unter. Nun konnte man sich immer wieder gefährlich in Position bringen, Gregor Derek hatte kurze Zeit später erneut die Chance, das 2:1 zu erzielen, sein Versuch endete in den Armen von Keeper Christof Wittmann. Als dann alles schon mit einem Unentschieden rechnete, kam Teisbach noch zu einer hochkarätigen Torchance, als Jonas Schreiner alleine vor dem Heimtor auftauchte, sein Lupfer wurde jedoch von Wittmann abgewehrt.

Somit musste man sich am Ende mit dem einen Punkt zufrieden geben, auch wenn man über die gesamte Spielzeit überlegen war. Allerdings muss man feststellen, dass man selbst auch keinen Sahnetag erwischt hatte, dass sonst so sichere Kombinationsspiel stotterte in den meisten Fällen. Somit muss man am Ende des Tages mit dem Punkte leben, dies sollte auch kein Problem darstellen. Schließlich steht der Aufsteiger mit nun 13 Punkten auf einem guten 6. Tabellenplatz. Somit hat man sich nach einem schwierigen Start langsam in der neuen Umgebung zurechtgefunden und ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen. Das soll nach dem Willen von Team und Trainer auch so weitergehen, schließlich kommt es am kommenden Sonntag zu einem Duell mit einem direkten Konkurrenten im Mittelfeld. Der punktgleiche Traditionsverein FC Ergolding wird dann am Teisbacher Erlenweg erwartet, die Fans können sich schon jetzt auf eine spannende Begegnung freuen.