Auswärtssieg für FC Teisbach beim SV Haidlfing

Nach 4:1 Erfolg nun auf Tabellenplatz 4 – Zweite verliert

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Ruder, Vielhuber, Schlecht, Meschenat, Gruber C., Derek, Dotzauer, Haas, Gruber F., Schmidt; Haslbeck, Nachreiner, Sigl M.

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte die Erste Mannschaft des FC Teisbach am vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Haidlfing. Im Landkreisderby waren die Gäste über die gesamte Spielzeit gesehen die bessere Elf, somit darf man nach einem verdienten Sieg nun voller Vorfreude in das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Tabellenführer SC Kirchroth gehen.

Teisbach begann gut und gab von Beginn an den Ton an. Die erste nennenswerte Torchance führte dann in der 10. Spielminute zur Führung. Dominik Schmidt zog in den Strafraum und wurde dort regelwidrig von SV-Schlussmann Wolfgang Rummelsberger zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Gregor Derek gekonnt. Die Gastmannschaft war nun deutlich überlegen, Haidlfing fand zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt nicht ins Spiel.

In der 25. Spielminute gab es einen Freistoß für Teisbach nahe der Mittellinie. FC-Abwehrspieler Daniel Vielhuber sah, dass sich der Heimtorhüter weit vor dem Gehäuse befand und versuchte einen Direktschuss. Dieser segelte dann über den halben Platz hinweg genau ins Tor des in dieser Szene unglücklich agierenden SV-Schlussmanns Rummelsberger zur 2:0 Führung. Teisbach kontrollierte weiterhin das Geschehen und hätte in dieser Phase bereits alles klar machen können, jedoch konnte man die Führung nicht ausbauen.

In der 38. Minute war man dann etwas unkonzentriert und musste den Anschlusstreffer durch Martin Kasper hinnehmen, was der Heimelf neuen Mut gab. Es war nun eine kampfbetonte Partie, bei der Haidlfing nun auch zu Chancen kam, kurz nach der Halbzeit hatte man die Chance zum Ausgleich, nutzte diese jedoch nicht.

Nach einer Stunde entschied sich das Spiel endgültig für die Gäste, als Willi Haas eine Flanke von Daniel Vielhuber zum 3:1 verwertete und sich damit selbst für seine herausragenden Leistungen der letzten Wochen belohnte. Danach war der Wille der Heimelf gebrochen, es spielte nur noch Teisbach. Mehrere gute Tormöglichkeiten blieben ungenutzt, ehe Martin Sigl kurz vor dem Ende einen Alleingang zum Endstand von 4:1 nutzen konnte.

Durch den Sieg kletterte man in der Tabelle auf den 4. Rang und überholte damit Stadtnachbar Frauenbiburg. Wichtiger ist jedoch, dass man nun schon 10 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz hat. Dieses Polster kann man gut gebrauchen, schließlich hat der FC mit Tabellenführer Kirchroth und dem SV Auerbach zwei harte Brocken vor der Brust. Dennoch freut man sich im Lager der Weiß-Blauen auf den Kracher gegen den Tabellenprimus, durch die beiden Siege gegen Oberpöring und Haidlfing kann man befreit aufspielen und hat im Grunde nicht viel zu verlieren. Das Selbstvertrauen könnte im Moment jedoch nicht größer sein, weshalb eine Überraschung durchaus angepeilt wird. Eine deutliche Pleite erlitt die Reserve des FC Teisbach, nach zuletzt vier Siegen in Folge gab es in Haidlfing eine 0:5 Niederlage. Gut, dass man sich nun erholen kann, am nächsten Spieltag hat man Spielfrei.