Die kleine Krise mit Kantersieg überwunden

Bezirksliga West: Teisbach glänzt beim deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den TSV Velden

Am Sonntag konnte der FC Teisbach nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg einfahren. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TSV Velden stand am Ende ein nie gefährdeter 4:1-Erfolg zu Buche, auch wenn der Start nicht nach Maß erfolgte.

Teisbachs Chefanweiser Jochen Freidhofer konnte wieder auf den zuletzt verletzten Topstürmer Franz Gruber zurückgreifen. Hauptdarsteller der ersten Halbzeit sollte jedoch ein anderer Akteur sein. Der frühere Kapitän Erik Dotzauer, erneut in der Innenverteidigung aufgeboten, sollte einen ereignisreichen Tag erleben.

Zunächst nicht ganz so erfolgreich. Ein Ball sprang dem Allrounder im eigenen Strafraum an die Hand, folgerichtig ertönte der Elfmeterpfiff. Als die meisten Zuschauer noch nicht einmal ihre Plätze eingenommen hatten, erzielte Ralf Klingmann bereits die Führung für die Gäste. Diese sollte jedoch nur für kurze Zeit bestand haben. Teisbach erholte sich schnell von dem frühen Schock und kam nach einer schönen Kombination durch Jonas Schreiner zum Ausgleich.

Es war ein erfrischender Start, den die vielen Zuschauer sahen, es sollte ähnlich weitergehen. In der 19. Spielminute bekam Teisbach im Mittelfeld einen Freistoß zugesprochen, diesen wollte eigentlich Erik Dotzauer ausführen. Jochen Freidhofer hielt es jedoch für eine bessere Idee, den kopfballstarken Akteur in den Strafraum zu beordern. Lange Rede, kurzer Sinn, Jonas Schreiner brachte den Ball in Richtung Strafraum, dort wartete bereits Dotzauer und köpfte zur Führung ein.

Teisbach hatte das Geschehen nun im Griff, bald konnte man daraus auch etwas Zählbares herausschlagen. Wiederum hießen die beiden Beteiligten Jonas Schreiner und Erik Dotzauer. Dieses Mal war jedoch ein Eckball vorausgegangen, der Ergebnis war jedoch das gleiche: Schreiner flankte, Dotzauer erhöhte mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag auf 3:1. Noch vor der Pause sorgte Teisbach für die Entscheidung. Nach einem schönen Zuspiel von Timo Grill stand plötzlich Gregor Derek alleine vor dem Gästetor. Was folgte, war hohe Fußballkunst. Teisbachs Regisseur tauschte zwei Gegenspieler sowie den Torwart aus und vollendete zum 4:1.

Ärgerlich war die Gelb-Rote Karte für Marcel Hochleitner kurz vor dem Ende der Partie. Mit dem Erfolg steht Teisbach wieder auf dem fünften Tabellenplatz, eine sehr gute Platzierung für das Team um Goalie David Meissner. Geht es nach dem Willen der Verantwortlichen, darf man auch am kommenden Wochenende punkten. Am Kirtasonntag geht die Reise zum TSV Langquaid, dort wird man jedoch einen wesentlich stärkeren Gegner zu Gesicht bekommen.

Aufstellung des FC Teisbach im Spiel gegen Velden: David Meissner, Philipp Zahn, Erik Dotzauer, Marcel Hochleitner, Kerim Soydan, Timo Grill, Gregor Derek, Alex Rauscher, Jonas Schreiner (79. Minute Valentin Harlander), Onur Ünce (Sebastian Weber), Franz Gruber (74. Florian Ibel). Tore: 0:1 Ralf Klingmann (2. /FE.), 1:1 Jonas Schreiner (6.), 2:1 Erik Dotzauer (19.) 3:1 Erik Dotzauer (37.), 4:1 Gregor Derek (43.); Gelb-Rot: Marcel Hochleitner (64.)