FC Dingolfing gewinnt Stadtderby (4:0)

700 Zuschauer sehen 4:0 Erfolg über FC Teisbach

Aufstellung

FC Teisbach: Körner, Sigl S., Winzinger, Feicht, Schlecht, Meschenat, Vielhuber, Nowak, Derek, Dotzauer, Geislinger, Habermüller, Söldner, Heber.

FC Dingolfing: Pielmeier, Büchner, Petschko, Allmeier, Johann, Wimmer, Aytac, Wieder, Sußbauer, Buric, Abraham; Eglseder, Loibl, Akanji.

 

Spielverlauf:

Vor einer tollen Zuschauerkulisse setzte sich am vergangenen Sonntag der Favorit aus Dingolfing klar mit 4:0 beim FC Teisbach durch. Auch wenn der Sieg vielleicht etwas zu hoch ausfiel, war er dennoch mehr als verdient. Während der Gast beim verwerten seiner Chancen eiskalt war und beinahe keine Tormöglichkeit vergab, konnte die Heimelf seinerseits die Möglichkeiten nicht nutzen. Beide Mannschaften begannen verhalten, im Gegensatz zu den vielen Zuschauern auf der Haupttribüne, die von Beginn an Stimmung machten.

Die erste Viertelstunde war ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich gefährlich in Szene setzen. So war es am Ende eine Standartsituation, die für Gefahr sorgen sollte. Eine kurz ausgeführte Ecke schloss Dalibor Buric zur 1:0 Führung für den FCD ab. Beinahe im Gegenzug hatte Michael Geislinger die Riesenchance zum Ausgleich, sein Schuss wurde jedoch kurz vor der Torlinie noch geklärt. Als sich Teisbach in der 26. Spielminute einen Ballverlust im eigenen Aufbauspiel erlaubte, war Dingolfing erneut zur Stelle und konnte durch Kapitän Florian Büchner auf 2:0 erhöhen. Die Bemühungen des FCT, vor der Pause noch zum Anschlusstreffer zu kommen, waren nicht zwingend genug.

Kurz nach der Halbzeit hatte Teisbach seine beste Phase und hatte 2 x durch Michael Geislinger die Möglichkeit zum Anschluss zu kommen. Als Dingolfings Keeper Stefan Pielmeier den Ball im eigenen Strafraum zweimal in die Hand nahm, hatte Daniel Vielhuber mit dem daraus folgenden indirekten Freistoß erneut die Chance auf 2:1 heranzukommen, sein Schuss landete jedoch in der Mauer. In der Folge war das Spiel erneut ausgeglichen, Dingolfing stand wieder sicher in der Defensive, während Teisbach durch die ausgelassenen Torchancen langsam aber sicher auf die Verliererstraße geriet. Erst recht, als Benjamin Sußbauer in der 65. Minute eine Unstimmigkeit in der FC-Abwehr zum 3:0 nutzen konnte. Erneut Sußbauer war es, der nur 5 Minuten später mit dem 4:0 endgültig für die Entscheidung sorgte. Die letzten 20 Minuten konnte der FCD seinen hohen Vorsprung locker über die Zeit bringen, die Heimmannschaft konnte nichts mehr entgegensetzen.

. Nach dem Abpfiff war die Freude der Dingolfinger groß, noch auf dem Platz wurde der Auswärtssieg ausgelassen gefeiert, während Teisbachs Spieler mit hängenden Köpfen den Platz verließen. Dingolfing kann sich durch die 3 Punkte in der Spitzengruppe festsetzen, mit nun 16 Zählern liegt man auf dem dritten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter dem FC Künzing und 3 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Degernbach. In den nächsten beiden Wochen hat man nun die Möglichkeit, beide Gegner zu überholen, dem Heimspiel kommende Woche gegen Künzing folgt die Auswärtspartie beim ASV Degernbach. Hier könnte bereits eine kleine Vorentscheidung für den weiteren Saisonverlauf fallen.

Teisbach bleibt mit 10 Punkten unverändert auf dem 7. Tabellenrang. Am kommenden Wochenende heißt es für den FCT nun wieder, im Abstiegskampf die nötigen Punkte zu sammeln. Der Gegner ist dann die der Bezirksligaabsteiger aus Haberskirchen. Die SpVgg ist in der neuen Liga noch nicht richtig angekommen und liegt derzeit mit 8 Punkten auf dem Relegationsplatz, ein Heimsieg gegen Teisbach ist deshalb fest eingeplant. Alles in allem sahen die Zuschauer ein interessantes Stadtderby, die sich nun, genau wie beide Vereine, auf das Rückspiel am 28. März in Dingolfing freuen dürfen.

 

Torschützen:

Vorname Nachname Min
Dalibor Buric 19.
Florian Büchner 26.
Benjamin Sussbauer 66.
Benjamin Sussbauer 68.

 ……..

Schiedsrichter

Tobias Baumann (TSV Seebach)