FC Teisbach gegen TSV Pilsting endet mit Remis

Punktgewinn durch torloses Unentschieden – Zweite siegt erneut

Aufstellung FCT: Schwimmbeck, Sigl S., Vielhuber, Schlecht, Schnabelmeier, Nachreiner, Dotzauer, Derek, Schmidt, Amos, Gruber F.; Ruder, Gruber C., Krol.

Bei herrlichem Wetter fand am Sonntag vor über 300 Zuschauern der Landkreisvergleich zwischen dem FC Teisbach und dem TSV Pilsting statt. Teisbach hatte zuletzt zwei Siege am Osterwochenende gefeiert, während Pilsting völlig überraschend Tabellenführer SC Kirchroth bezwingen konnte. So hatten sich viele eine spannende Begegnung erhofft. Sie wurden nicht enttäuscht, denn spannend war die Partie bis zur letzten Minute – wenngleich auf überschaubarem Niveau. Praktisch über die gesamten 90 Minuten neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Langsam aber sicher macht sich hier bei der Heimelf das Fehlen von einigen Stammkräften bemerkbar, Willi Haas stand nach seiner Verletzung erneut nicht zur Verfügung, auch Stürmer Michael Geislinger fehlt nach wie vor. Wann beide wieder in das Geschehen eingreifen können, steht noch nicht fest. Zu allem Überfluss musste auch noch Daniel Vielhuber in der Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden.

Der Gast aus Pilsting hatte spielerisch eine deutlich höhere Qualität vorzuweisen als noch im Hinspiel, vor allem die Winterneuzugänge Ritt und Wagner zeigten eine gute Partie. In der ersten Hälfte hatte zuerst noch der TSV etwas mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte dann allerdings nach einer halben Stunde die Heimelf. Zuerst verpasste Franz Gruber die Führung knapp mit einem Kopfball, kurze Zeit später scheiterte Stefan Sigl nach einer schönen Einzelaktion nur knapp. Nach der Pause kamen dagegen die Gäste zu der einen oder anderen Chance, während sich Teisbach kaum mehr gefährlich in Szene setzen konnte.

Am Ende darf man von einer verdienten Punkteteilung sprechen. Somit gelang es dem FC in beiden Partien gegen den TSV Pilsting nicht auch nur einen Treffer zu erzielen – dies spricht durchaus für die gute Defensive der Gäste. Teisbach bleibt weiterhin auf dem 5. Tabellenrang. Für die kommenden Aufgaben erhofft sich Trainer Ernst Flack den einen oder anderen Verletzten Spieler zurück im Kader, glücklicherweise kann man in der aktuellen Situation auf talentierte Nachwuchskräfte aus der A-Jugend zurückgreifen, sowohl Stefan Nachreiner als auch Markus Haslbeck und Patrick Schuller halfen schon in der Ersten Mannschaft aus.

Am kommenden Wochenende hätte Teisbach laut Spielplan frei gehabt, es steht jedoch das Nachholspiel in Auerbach an. Das Spiel beim ewigen Rivalen steht am Freitag um 18:30 Uhr auf dem Programm, die Reserve trägt ihr Nachholspiel dann am Freitag, 22.04. aus. Die Zweite Mannschaft feierte einen hart erkämpften Heimsieg, verlassen konnte man sich wieder einmal auf Torjäger More Maier der 2 mal traf, außerdem versenkte Michael „Sacke“ Bauer einen seiner gefürchteten Freistöße.