FC Teisbach geht in Aiterhofen unter

Michael „Sacke“ Bauer führte sein Team in Aiterhofen zum Sieg

3:0 Schlappe beim FC Aiterhofen-Geltolfing – Zweite souverän

 

Aufstellung

Körner, Meschenat, Schlecht, Gruber F., Winzinger, Feicht, Vielhuber, Derek, Dotzauer, Heinisch, Geislinger; Heber, Gruber C

 

Spielverlauf

Eine Auswärtsreise zum Vergessen erlebten sowohl Zuschauer als auch Spieler des FC Teisbach gleichermaßen am vergangenen Sonntag. Die Anzeichen standen vor der Partie eigentlich hervorragend, Teisbach befand sich auf dem sehr guten 5. Tabellenplatz, während der Gegner im Tabellenkeller festsaß, auch die letzten Spiele gegen Aiterhofen konnten allesamt gewonnen werden, zudem schien das Selbstvertrauen nach dem jüngsten Heimsieg gegen Natternberg groß zu sein. Am Ende kam alles ganz anders, nach 90 Minuten Kreisliga-Fußball war die Ernüchterung groß. Ohne Coach Vitus Nagorny ging man mit einer leicht veränderten Aufstellung im Vergleich zum letzten Spiel ans Werk, Dominik Meschenat rückte für Dominik Schmidt in die Startelf.

Gleich zu Beginn zeigten die Gäste eine ordentliche Anfangsphase, allerdings übernahm Aiterhofen nach gut einer Viertelstunde das Kommando. Der FCT ließ jedoch wenige Chancen zu, allerdings war man selbst vor dem Tor ebenfalls nicht zwingend. Kurz vor der Pause sahen die Zuschauer dann die größte Chance der ersten Halbzeit, als die Heimelf den Innenpfosten traf. Insgesamt ging man nach hart umkämpften, aber ausgeglichenen ersten 45 Minuten in die Kabine. Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff fühlten sich einige Anwesende wohl an das Heimdebakel vor wenigen Wochen gegen den ASV Steinach erinnert, besonders FC-Keeper Max Körner. Tobias Feigl brachte einen Freistoß aus völlig ungefährlicher Situation im Tor der Gäste unter. Nur wenige Sekunden nach dem Teisbacher Anstoß tauchte David Denk an der Teisbacher Strafraumgrenze auf und erwischte Körner auf dem falschen Fuß, weshalb sein Kullerball im Schneckentempo über die Torlinie zum 2:0 für Aiterhofen rollte.

Damit war innerhalb von nur einer Minute die Partie entschieden. Die Weiß-Blauen versuchten zwar, sich durch den Anschlusstreffer zurück ins Spiel zu bringen, die vorhandenen Tormöglichkeiten wurden allerdings vergeben. Als man am Ende komplett in die Offensive ging und auch noch einen Mann weniger auf dem Platz hatte, erhöhte David Denk noch zum 3:0. Erik Dotzauer hatte kurz davor die Ampelkarte gesehen.

Am Ende eine verdiente Niederlage für die Teisbacher, die man sich aufgrund der überflüssigen Gegentore kurz nach der Halbzeitpause jedoch hätte ersparen können. Folgerichtig ging es in der Tabelle 2 Plätze nach unten auf Rang sieben. Es steht nun das letzte Kräftemessen in diesem Kalenderjahr an, am kommenden Sonntag steht die Auswärstpartie beim Tabellenführer aus Künzing an. Die Überflieger der laufenden Saison marschieren durch die Liga und dominieren ihre Gegner wie es scheint nach Belieben. Größter Trumpf der jungen Truppe ist zweifellos Stürmer Christian Seidl, der nach 17 Spielen sagenhafte 26 Treffer auf seinem Konto hat. Hoffnung macht allerdings, dass man bei der knappen 2:3 Heimniederlage im Hinspiel durchaus die Möglichkeit auf einen Punktgewinn hatte. Die Trauben dürften für Tobi Schlecht und Co. dennoch sehr hoch hängen, aufgrund der Neiderlage in Aiterhofen würde der eine oder andere Punkt dennoch helfen, beruhigt in die Winterpause zu gehen. Spielbeginn ist um 14:15 Uhr, die Zweite hat Spielfrei. Das Team um Kapitän Michael Ritthaler zeigte sich gut erholt von der Heimpleite gegen Natternberg und feierte einen nie gefährdeten 2:0 Auswärtssieg, die Tore erzielten Thorsten Kiermeier und Daniel Heber. Dadurch festigte man den Spitzenplatz in der Tabelle, nicht zuletzt weil Verfolger Haidlfing beim Derby in Wallersdorf patzte.