FC Teisbach unterliegt TSV Langquaid

Stefan Ruder musste verletzt vom Platz.

0:2 Heimniederlage gegen Abstiegskonkurrenten

Aufstellung FCT: David Meissner, Willi Haas, Philipp Zahn (82. Matthias Huber), Stefan Ruder (68. Onur Ünce), Christoph Laimer, Marcel Hochleitner, Erik Dotzauer, Gregor Derek, Alex Rauscher, Jonas Schreiner, Franz Gruber. Tore: 0:1 Benjamin Bachhuber (55.), 0:2 Stefan Schmidl (60.).

Der FC Teisbach musste am vergangenen Samstag einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Gegen den TSV Langquaid setzte es zu Hause eine 0:2 Niederlage. Nach der Pleite eine Woche zuvor in Ergolding steckt man weiterhin mitten im Tabellenkeller. Vor der Partie musste Trainer Jochen Freidhofer verletzungsbedingt auf Timo Grill verzichten, der defensive Mittelfeldspieler musste nach dem Aufwärmen passen. Die Anfangsphase gehörte der Heimelf, die sich mit einem Sieg an den TSV herankämpfen wollte. Zunächst hatte auch die Heimelf etwas mehr von der Partie, ohne dabei wirklich zu dominieren. Dennoch sprangen schon die ersten Chancen heraus. Nach etwa 20 Minuten hatte Teisbach dann die Riesenchance zur Führung: Alex Rauscher setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und brachte den Ball in den Strafraum zu Willi Haas. Der Allrounder verfehlte jedoch das Tor und konnte die Möglichkeit somit nicht nutzen.

Nun war der Gast aus Langqaid an der Reihe, der TSV fand immer besser ins Spiel und war nun leicht überlegen. Teisbach machte sich das Leben mit einfachen Ballverlusten immer wieder sehr schwer, zudem war man nun auch in den Zweikämpfen oft nur noch zweiter Sieger. Nach einer halben Stunde hatten dann auch die Gäste ihre erste Tormöglichkeit, als Stefan Schmidl aus knapp 3 Metern Entfernung das Tor verfehlte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, insgesamt war es eine ausgeglichene Partie auf schwachem Niveau.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen gleich wieder die Gäste das Kommando und waren nun auch deutlicher überlegen als noch in Hälfte Eins. Nach einem Foulspiel bekam man in der 55. Spielminute einen Freistoß aus gefährlicher Position zugesprochen, diesen konnte Benjamin Bachhuber zur umjubelten Gästeführung nutzen. Der Führungstreffer gab den Gästen weiteren Aufwind, nur 5 Minuten später konnte Stefan Schmidl auf 2:0 erhöhen.

Erst jetzt kam Teisbach wieder etwas besser ins Spiel, allerdings war es für eine Aufholjagd zu wenig. Insgesamt war man an diesem Tag einfach nicht bereit, den nötigen Kampf an den Tag zu legen. Zudem musste man nach knapp einer Stunde auch noch auf Stefan Ruder verzichten, der verletzt den Platz verlassen musste. Für ihn kam mit Onur Ünce ein Offensivspieler in die Begegnung. Obwohl man noch die eine oder andere Torchance hatte, sollte es an diesem Nachmittag zu keinem Treffer für den FCT reichen. Damit musste man eine ganz bittere Pille schlucken, den erhofften Befreiungsschlag konnte man somit nicht landen.

Mit nun 25 Punkten steht man auf einem Relegationsplatz, punktgleich mit dem TSV Velden und dem FC Bonbruck/Bodenkirchen. Die DJK-SV Altdorf ist mit 28 Punkten schon 3 Zähler entfernt. Man sollte nun also möglichst schnell versuchen, den nächsten Sieg einzufahren, um nicht den Anschluss an den letzten Nichtabstiegsrang zu verlieren. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich bereits am kommenden Samstag, wenn man beim TSV Abensberg zu Gast sein wird.