Enttäuschende Testspielergebnisse für FCT

Zwei Niederlagen und ein Unentschieden 2 Wochen vor Derby

Es ist noch jede Menge Sand im Getriebe beim FC Teisbach. In den letzten 3 Testspielen vor der Abreise ins Trainingslager konnte kein Sieg eingefahren werden, dagegen hab es teils ärgerliche Niederlagen zu verkraften. Neben der fahrlässigen Chancenverwertung machen viele Unkonzentriertheiten in allen Mannschaftsteilen den Verantwortlichen zu schaffen. Am vergangenen Freitag stand der Test gegen den Landshuter Kreisligisten SpVgg Niederaichbach auf dem Programm.

Nach einer hervorragenden Anfangsphase konnte man durch Treffer von Jonas Schreiner und Franz Gruber mit 2:0 in Führung gehen, musste jedoch vor der Pause noch 2 Gegentreffer und damit den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Wechsel konnte man nach den Ausfällen von Gregor Derek und Tobias Schlecht nicht mehr viel entgegensetzen und musste sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Einen Tag später kam man nach einem Treffer von Franz Gruber zu einem 1:1 Unentschieden gegen den Bayerwald Kreisligist SV Prackenbach. Hier wäre bei besserer Chancenverwertung durchaus ein Sieg möglich gewesen. Dass man in dieser Begegnung aufgrund der hohen Belastungen der letzten Wochen schwere Beine hatte, ist jedoch verständlich, weshalb man mit der Partie nicht unzufrieden war. Anders sah es in diesem Fall beim Testspiel am Dienstagabend gegen den SV Wendelskirchen aus. Die ersatzgeschwächte Gästemannschaft von Trainer Andreas Harlander brachte die FC-Abwehr durch aggressives Anlaufen immer wieder in Schwierigkeiten. Trotzdem hatte Teisbach nach etwa einer halben Stunde die Partie im Griff und kam zu einigen Chancen, darunter ein Alleingang. Zudem half zweimal das Aluminium bei Schüssen von Mike Kone und Jonas Schreiner. Kurz vor der Pause brachte dennoch Franz Gruber seine Farben in Front. Der Sturmführer der Teisbacher ist derzeit in bestechender Form und trifft in den Testspielen bisher nach Belieben.

Nach dem Seitenwechsel hatte Teisbach mehrmals die Gelegenheit, die Begegnung zu entscheiden, beste Chancen wurden jedoch zum Teil leichtfertig vergeben. Die Quittung bekamen die Weiß-Blauen dann durch den Ausgleich und kurz vor dem Ende auch noch mit dem Siegtreffer für Wendelskirchen präsentiert. Marcel Heinisch sorgte mit einem schönen Freistoß an die Unterkante der Latte zwar noch einmal für ein Ausrufezeichen, der Unparteiische entschied jedoch auf Weiterspielen, auch wenn der Ball vermutlich hinter der Torlinie war.

Wie dem auch sei, aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung durfte man sich über die überraschende Niederlage am Ende nicht wundern. Somit hat man im Trainingslager in Italien noch jede Menge Arbeit vor sich, schließlich findet am 25. März das erste Punktspiel statt. Ein letzter Test findet dann vor Ort auf dem Trainingsgelände in Villafranca statt, bevor man eine Woche später beim FC Dingolfing antreten muss. Mit den bisher gezeigten Leistungen in der Vorbereitung wird dort vermutlich wenig zu holen sein, doch Teisbach zeigte schon oft nach einer durchwachsenen Testspielphase eine deutliche Leistungssteigerung zum Saisonstart.