Erneuter Auswärtssieg für FC Teisbach

Onur Ünce entführte mit dem FC die Punkte aus Eggenfelden.

3:0 in Eggenfelden – Heute 18:30 Uhr Totopokal bei Landshut-Münchnerau

Aufstellung FCT: David Meissner, Stefan Ruder, Marcel Hochleitner, Willi Haas, Bastian Attenberger (79. Philipp Zahn), Erik Dotzauer, Timo Grill, Jonas Schreiner, Onur Ünce (83. Kerim Soydan), Florian Ibel (73. Valentin Harlander), Franz Gruber. Tore: 0:1 Erik Dotzauer (16.), 0:2 Jonas Schreiner (29.), 0:3 Franz Gruber (56.).

Der FC Teisbach bleibt auch nach dem dritten Spieltag in der Bezirksliga West ungeschlagen, damit kann man nun in jedem Fall von einem gelungenen Saisonstart sprechen. In der noch wenig aussagekräftigen Tabelle bedeutet dies Rang 3. Nach der Aufholjagd im Heimspiel gegen den TSV Langquaid ging man mit viel Selbstvertrauen in die Partie beim SSV Eggenfelden. Trainer Jochen Freidhofer musste Urlaubsbedingt jedoch auf zwei wichtigen Säulen der letzten Spiele verzichten, die beiden Mittelfeldspieler Gregor Derek und Alex Rauscher fehlten. Dafür kam der zu Saisonbeginn angeschlagene Franz Gruber zu seinem Startelfdebüt in der neuen Saison. Die Heimelf wollte nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen unter allen Umständen einen Erfolg feiern und begann die Partie sehr engagiert. Allerdings war auch Teisbach dieses Mal hellwach zu Beginn und hielt dagegen.

Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Gäste immer mehr die Kontrolle über die Begegnung und kamen langsam zu ersten Tormöglichkeiten. Der Druck auf das Heimtor wurde nun immer größer, die Führung war die logische Folge. Nach einer Ecke von Jonas Schreiner zeigte Erik Dotzauer seine Kopfballstärke und erzielte den Führungstreffer. Beim SSV lief auch in der folge nicht viel zusammen, vor allem im Angriff fehlte die zündende Idee. Teisbach war bei den Zweikämpfen meist Sieger, im Mittelfeld war man nun überlegen. Dieses Übergewicht nutzte nach knapp einer halben Stunde Jonas Schreiner, als er sich zuerst im Mittelfeld gut behaupten konnte und dann die 2:0 Führung erzielen konnte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, weder die Gäste noch der SSV konnte noch besonders gefährlich werden.

Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel. Eggenfelden hatte sich viel vorgenommen und wollte so schnell wie möglich den Anschluss schaffen. Teisbach lief dem Geschehen nun etwas hinterher, während der SSV nun auch in der Offensive gefährlich wurde. In dieser Phase hätte die Heimelf durchaus den Anschlusstreffer erzielen können. Teisbach konnte sich bei dem an diesem Nachmittag überragenden Schlussmann David Meissner bedanken, der sein Team im Spiel hielt. Dennoch behielt der FC im Großen und Ganzen die Ruhe und schlug dann im richtigen Moment eiskalt zu.

Florian Ibel spielte einen herrlichen Ball auf Franz Gruber, dieser krönte sein Startelfdebüt gleich mit seinem ersten Saisontreffer. Es war die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Teisbach wirkte sehr clever und ließ in der Schlussphase die nötige Ruhe erkennen um nicht mehr nervös zu werden. Auch die neu formierte Innenverteidigung um Marcel Hochleitner und Stefan Ruder wirkt von Spiel zu Spiel souveräner. Viel Zeit zum Feiern bleibt dem Team jedoch nicht, bereits am heutigen Mittwoch steht das nächste Pflichtspiel an. Im Totopokal bekommt man es mit dem Landshuter Kreisklassenvertreter SV Landshut-Münchnerau zu tun. Der Verein spielte bis vor wenigen Jahren noch in der Bezirksliga. Mit teuren Investitionen in neue Spieler und Trainer, unter anderem „Spiele“ Legende Beppo Cafariello schnürte zu dieser Zeit seine Fussballschuhe für den SV, wollte man zu den großen im Amateurbereich gehören. Diese Zeiten sind längst wieder vorbei, nur zu gerne würde man nun mit einem Sieg gegen den FC Teisbach im Pokal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Trainer Jochen Freidhofer muss erneut auf einige Spieler verzichten, dafür werden auch Spieler der Zweiten Mannschaft die Chance haben, sich zu zeigen.