FC Teisbach gewinnt Topspiel der Kreisliga Straubing

Marcel Hochleitner und Co. bleiben Tabellenführer

Hart umkämpfter 2:1 Auswärtserfolg beim ASV Steinach

Aufstellung FCT: Michael Schwimmbeck, Willi Haas (20. Bastian Attenberger), Daniel Vielhuber, Tobias Schlecht, Marcel Hochleitner, Jonas Schreiner, Gregor Derek, Mike Kone, Erik Dotzauer, Marcel Heinisch (86. Patryk Krol), Franz Gruber. Tore: 0:1 Mike Kone (9.), 0:2 Franz Gruber (49./FE), 1:2 Stefan Eidenschink (79./FE).

Der FC Teisbach hat am vergangenen Sonntag seine starke Hinrunde mit einem Auswärtserfolg beim Topteam aus Steinach erfolgreich abgeschlossen und geht als Tabellenführer in die Winterpause. Trainer Jochen Freidhofer musste im Vorfeld zwei Ausfälle verkraften, sowohl Christian Winzinger als auch Stefan Ruder mussten verletzt passen. Dafür rückte Willi Haas auf die Position des Linksverteidigers.

Von Beginn an entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, die zum Teil sehr hitzig wurde. Teisbach kam gut in das Spiel und kam bereits nach knapp 10 Minuten zum ersten Treffer. Marcel Hochleitner setzte sich auf der Außenbahn schön durch und brachte eine Flanke in den Strafraum, wo Mike Kone bereits wartete und den Ball Volley in das Gehäuse von Keeper Stephan Fuchs drosch. Im Anschluss war weiterhin Teisbach überlegen und kam auch immer wieder gefährlich vor das Tor des ASV. Die Tormöglichkeiten konnten jedoch nicht genutzt werden, Steinach wurde dann gegen Ende er ersten Halbzeit gefährlicher, Mike Schwimmbeck im Tor des FC war bei einigen Aktionen zur Stelle.

Gleich nach dem Wiederanpfiff bekamen die Gäste einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, Marcel Heinisch zog in den Strafraum und wurde dort zu Fall gebracht. Franz Gruber behielt die Nerven und versenkte zur 2:0 Führung. Nun drückte die Heimmannschaft auf den Anschluss, die Weiß-Blauen konnten sich kaum mehr aus der eigenen Hälfte befreien. In der Abwehr stand man dennoch in den meisten Aktionen sehr stabil, und dass, obwohl man ab der 20. Spielminute die Viererkette erneut neu besetzen musste. Willi Haas verletzte sich, für ihn kam A-Jugendspieler Basti Attenberger ins Spiel, er machte seine Sache prächtig. Steinach kam trotz deutlicher Überlegenheit kaum zu Chancen, dies änderte sich in der 79. Spielminute, als man einen Foulelfmeter verwandeln konnte. Weil Daniel Vielhuber in der 73. Minute mit Gelb-Rot vom Feld musste, waren einer hektischen Schlussphase Tür und Tor geöffnet. Der ASV war nun alles nach vorne, man suchte sein Heil in hohen Bällen. Noch brenzliger wurde es dann für Teisbach, als mit Erik Dotzauer ein weiterer Spieler mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. Mit großem Einsatz und einem überragenden Torhüter Schwimmbeck schaffte man es dennoch, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Mit aktuell 37 Punkten bleibt man damit Tabellenführer, diesen Platz hat man nun über den Winter sichergestellt. Nun geht es für die Elf um Oldie Tobias Schlecht in die Winterpause, ehe man am Aschermittwoch wieder ins Training eingreifen wird. Mit einigen Testspielen und einem Trainingslager in Kroatien wird man sich dann auf das erste Punktspiel in der Kreisliga vorbereiten, zum Derby-Kracher empfängt man dann den SV Frauenbiburg.