FC Teisbach landet weiteren Heimsieg

Stefan Ruder rückte in die Innenverteidigung.

3:1 Erfolg gegen DJK Neßlbach sichert 4. Tabellenrang

Aufstellung FC Teisbach: Michael Schwimmbeck, Martin Sigl (75. Christian Winzinger), Tobias Schlecht, Stefan Ruder, Marcel Hochleitner, Jonas Schreiner (75. Tomas Skibinsky), Erik Dotzauer, Stefan Viehbeck, Patrick Krol, Mike Kone, Franz Gruber.

Einen weiteren Heimsieg konnte am vergangenen Sonntag die Erste Mannschaft des FC Teisbach feiern. Gegen die zuletzt starken DJK Neßlbach setzte man sich am Ende verdient mit 3:1 durch, wenngleich sich die Gäste während der gesamten 90 Minuten teuer verkauften. Trainer Ernst Flack konnte wieder auf Erik Dotzauer zurückgreifen, für Gregor Derek kam ein Einsatz noch zu früh. Christian Winzinger stand ebenfalls wieder im Kader, er nahm zunächst auf der Bank Platz, während Martin Sigl nach Verletzung in der Startelf stand, er sollte seine Sache sehr gut machen.

Die Heimelf zeigte sich vor allem im läuferischen Bereich und in den Zweikämpfen deutlich verbessert im Vergleich zur Vorwoche, weshalb man in den ersten 25 Spielminute die dominierende Mannschaft war. Es gab in dieser Phase auch die ersten Tormöglichkeiten, jedoch wurde der Abschluss teilweise zu überhastet gesucht, weshalb vorerst noch keine Tore fallen sollten. Durch viele Fehlpässe und leichtfertige Ballverluste brachte man nach etwa einer halben Stunde die Gäste aus Neßlbach zurück in die Partie, kurz vor der Halbzeitpause hatte man nach einem Eckball per Kopf sogar die Riesenchance zur Führung. Gut für Teisbach, dass Schlussmann Mike Schwimmbeck in dieser Szene glänzend reagierte.

Die Weiß-Blauen merkten nun deutlich, dass ihnen das Spiel nach und nach aus den Händen geglitten war, zur Pause hatte Trainer Ernst Flack aber wohl die richtigen Worte parat. Denn nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Fans auf Teisbachs Haupttribüne zum ersten Mal jubeln: Nach einer schönen Freistoßflanke von Jonas Schreiner, welcher dieses Mal im defensiven Mittelfeld agierte, konnte Mike Kone per Kopf die Führung erzielen. Nur 5 Minuten später gab es erneut einen Freistoß für den FC, diese Mal brachte Kapitän Erik Dotzauer den Ball in den Strafraum, erneut Mike Kone erzielte wiederum per Kopf das 2:0. Die Gäste gaben sich anschließend zwar nicht auf, Teisbach war nun jedoch deutlich spielbestimmend und hatte die Fäden in der Hand. Eine Viertelstunde vor dem Ende holte sich Stürmer Franz Gruber den Ball und belohnte sich mit dem Treffer zum 3:0 für seine tolle Leistung.

In der 78. Spielminute wurde die gute Leistung der Gastmannschaft dann mit dem Ehrentreffer belohnt, anschließend hatte man sogar noch die Chance zum Anschlusstreffer. Jedoch hätte Teisbach bei besserer Chancenverwertung ebenfalls noch den einen oder anderen Treffer nachlegen können, weshalb der Sieg als völlig verdient einzuordnen ist.

Durch die 3 Punkte kann man in der Tabelle weiterhin den 4. Platz belegen. Um dem Toptrio weiterhin auf den Fersen bleiben zu können wird auch am nächsten Sonntag ein Sieg benötigt werden. Die Reise geht dann zum FC Handlab-Iggensbach, dem derzeit vorletzten der Kreisliga-Straubing. Verzichten wird man dabei weiterhin auf Gregor Derek und Daniel Vielhuber müssen, beide werden erst eine Woche später gegen den ASV Degernbach wieder einsatzfähig sein. Dennoch wird das Team um Tobi Schlecht einen Auswärtsdreier anpeilen, sollte man die Leistung aus dem Neßlbach-Spiel wiederholen können dürfte dies durchaus realistisch sein.