FC Teisbach muss sich mit Remis begnügen

Jonas Schreiner legte den Führungstreffer auf.

Bezirksliga West: 1:1 Unentschieden gegen TSV Abensberg

Aufstellung FCT: David Meissner, Philipp Zahn, Marcel Hochleitner, Stefan Ruder, Willi Haas, Onur Ünce (79. Erik Dotzauer), Franz Gruber (70. Florian Ibel), Timo Grill, Alex Rauscher, Gregor Derek, Jonas Schreiner. Tore: 1:0 Timo Grill (26.), 1:1 Daniel Nutz (45.)

Der FC Teisbach konnte am vergangenen Wochenende erneut zu Hause punkten, allerdings hätten sich die Spieler gerne noch zwei weitere Zähler auf ihr Konto gutschreiben lassen. Dafür hätte man jedoch eine der vielen hochkarätigen Tormöglichkeiten nutzen müssen, doch auch die Gäste kamen zu Großchancen und hätten durchaus auch einen Auswärtssieg landen können. Teisbach wollte sich für die Niederlage in Simbach revanchieren und begann gut, doch auch die Gäste versteckten sich nicht und zeigten, dass man sich einiges vorgenommen hatte. In der Anfangsphase konnte jedoch noch keines der beiden Teams seine Anhänger zum jubeln bringen, obwohl man schon zu ersten Möglichkeiten kam. Dies änderte sich nach 26 Minuten, als der FC Teisbach einen Freistoß zugesprochen bekam. Beim FC ist dafür bekanntlich Jonas Schreiner zuständig, der Angreifer brachte den Ball zu Timo Grill, der den Ball per Kopf zum 1:0 ins Tor beförderte. Leider hielt die Führung nicht sehr lange, erneut musste man einen Gegentreffer nach einer Standartsituation einstecken, dieses Mal jedoch nicht nach einer Ecke oder einem Freistoß. Daniel Nutz verwandelte einen Elfmeter zum Ausgleich.

In der Zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer, die dem Nasskalten Wetter genauso trotzten wie die Spieler, eine unterhaltsame Begegnung. Die Heimelf zeigte vor allem in der Offensive eine tolle Vorstellung, allerdings haperte es am Abschluss. Die größte Möglichkeit zum erneuten Führungstreffer hatte Gregor Derek, er scheiterte jedoch mit einem Strafstoß. Doch es war nicht die einzige Großchance, man hatte auch nach dem verschossenen Elfmeter noch genügend Möglichkeiten, die Partie zu seinen Gunsten zu entscheiden. Vor allem bei den Versuchen von Franz Gruber und Timo Grill hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, auch Erik Dotzauer hätte kurz vor dem Ende noch den Lucky Punch setzen können. Auf der anderen Seite kamen aber auch die Gäste zu sehr guten Möglichkeiten, doch auch sie konnten sich nicht mehr in die Torschützenliste eintragen.

Am Ende mussten sich beiden Teams mit der Punkteteilung zufrieden geben. Aufgrund der Qualität der Torchancen in dieser Abwechslungsreichen Partie hätte Teisbach den Sieg jedoch mehr verdient gehabt. Dafür kann man sich jedoch nichts kaufen, den Punkt nimmt man dennoch gerne an, auch wenn man sicherlich gerne den dritten Heimsieg in Folge gefeiert hätte. In der Tabelle steht man nun auf dem 8. Rang, weiterhin eine ordentliche Ausgangsposition. Allerdings ist das Feld ab dem 4. Tabellenplatz sehr eng beisammen, weshalb man sich unter keinen Umständen auf den bisher geholten Punkten ausruhen darf. Ganz im Gegenteil, am kommenden Wochenende möchte man beim direkten Tabellennachbar ATSV Kehlheim zeigen, dass man auch Auswärts Punkte holen kann.