FC Teisbach verliert bei Türk Gücü Straubing

Verdiente 3:1 Niederlage bei Aufsteiger – Zweite verliert erneut

Wieder einmal brachte der Kirtasonntag für den FC Teisbach eine enttäuschende Niederlage mit sich, am Ende musste man sich mit 3:1 dem Aufsteiger Türk Gücü Straubing geschlagen geben. Obwohl Trainer Ernst Flack wieder auf Mittelfeldspieler Mike Kone zurückgreifen konnte, fehlten erneut wichtige Spieler. So musste man dieses Mal neben den ohnehin verletzten Willi Haas, Christian Winzinger, Erik Dotzauer und Martin Sigl auch noch auf Gregor Derek verzichten. Teisbachs Spielmacher ist in dieser Saison in herausragender Form, es war also zu erwarten, dass man diesen Ausfall nicht ohne weiteres würde kompensieren können. Zu allem Überfluss musste Abwehrspieler Daniel Vielhuber in der Halbzeitpause verletzt die Segel streichen, Patrick Krol musste nach einem heftigen Zusammenprall mit Mitspieler Stefan Viehbeck sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Trotz der vielen abwesenden Spieler fehlte an diesem Nachmittag allerdings auch die nötige Einstellung und ein gewisser Biss, um dem starken Aufsteiger Paroli bieten zu können. Die Heimelf war von Beginn an sehr präsent und versuchte wie schon im Hinspiel, die Teisbacher Abwehr schon früh zu stören. Die Gäste fanden dementsprechend nicht in die Partie und waren in den meisten Zweikämpfen unterlegen. Franz Gruber musste erneut im defensiven Mittelfeld agieren, dieser fehlte am Ende in der Spitze, Chancen waren Mangelware. Einzig der wie immer sehr aktive und fleißige Stefan Viehbeck kam einige Male zum Abschluss. Nach einer halben Stunde konnten die Straubinger dann nach einer schönen Kombination durch Koray Coban in Führung gehen. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, die Gäste kamen zu keinen weiteren Tormöglichkeiten.

Nach der Pause hatten sich die Weiß-Blauen noch einmal einiges vorgenommen, schließlich war die Begegnung nach wie vor noch nicht entschieden gewesen. Alle Hoffnungen wurden dann jedoch schon in der 47. Spielminute zu Nichte gemacht, als ein eigentlich harmloser Freistoß an Freund und Feind vorbei ins Tor der Gäste rutschte, der Torschütze war Gabriel Petrea. Weil an diesem Nachmittag keiner der FC-Akteure Normalform erreichen konnte, war der Treffer schon eine Art Vorentscheidung. Teisbach versuchte nun schlimmeres zu verhindern, war dem Gegner in dieser Phase jedoch in allen Belangen unterlegen. In der 72. Spielminute konnte dann der überragende Kaan Coban das 3:0 erzielen, die Heimelf hatte sogar noch mehrere gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Mike Schwimmbeck im Tor der Gäste konnte mit mehreren guten Aktionen schlimmeres verhindern. In der Nachspielzeit gelang dem FC dann noch der Ehrentreffer, Jonas Schreiner konnte ein schönes Zuspiel von Tomas Skibinsky verwerten.

Am Ende war man an diesem Tag der verdiente Verlierer, in der Tabelle bleibt man vorerst auf dem 4. Tabellenplatz. Am kommenden Spieltag empfängt man die DJK Neßlbach, der Bezirksligaabsteiger musste eine deutliche 3:1 Heimniederlage gegen den FSV Landau einstecken. Bei Teisbach wird man sich nach der Rückkehr des einen oder anderen Spielers sehnen, eine genaue Prognose steht bei den meisten Akteuren jedoch noch aus. Die Reserve konnte mit einer Notelf keine Überraschung feiern, dennoch zeigte man viel Einsatzbereitschaft und war bei der 2:0 Niederlage zumindest kämpferisch voll auf der Höhe.