FC Teisbach verteidigt Tabellenspitze

Jonas Schreiner und der FC gewannen deutlich.

6:1 Kantersieg gegen SG Post-Kagers Straubing

Aufstellung FCT: Michael Schwimmbeck, Marcel Hochleitner, Tobias Schlecht, Daniel Vielhuber, Chris Winzinger (79. Bastian Attenberger), Erik Dotzauer, Willi Haas, Jonas Schreiner, Marcel Heinisch (64. Stefan Ruder), Mike Kone, Franz Gruber (59. Gregor Derek). Tore: 1:0 Mike Kone (2.), 2:0 Erik Dotzauer (40.), 3:0 Mike Kone (58.), 4:0 Erik Dotzauer (70.), 5:0 Stefan Ruder (72.), 5:1 Robert Schinnerl (87.), 6:1 Gregor Derek (90.).

Mit einem deutlichen Heimsieg konnte der FC Teisbach am vergangenen Sonntag die Tabellenführung verteidigen. Am Ende schickte man die SG Post-Kagers mit 6:1 geschlagen zurück nach Straubing. Der Sieg war mehr als verdient, auch wenn die Gäste über die gesamte Spielzeit versuchten, mitzuspielen und insgesamt für ein rasantes Spiel sorgten. Entscheidend war jedoch, dass der FC die Gäste vor allem in der Offensive kaum zur Entfaltung kommen ließ und seinerseits im Angriff eiskalt war und mit viel Spielfreude begeisterte. Trainer Jochen Freidhofer musste lediglich auf den langzeitverletzten Chris Laimer verzichten, ansonsten standen dem Chefanweiser alle Spieler zur Verfügung. Nachdem Post-Kagers am Vortag das Reservespiel wegen Spielermangels absagen musste, rückte zudem noch Stefan Sigl in den Kader der Ersten Mannschaft. Freidhofer hatte damit die Qual der Wahl, er entschied sich, vorerst ohne Spielmacher Gregor Derek und Stefan Ruder in die Partie zu gehen.

Bereits mit dem ersten Angriff machte Teisbach klar, dass man die Punkte unbedingt zu Hause behalten wollte. Marcel Hochleitner setzte sich auf der Außenbahn durch und brachte eine schöne Flanke auf Mike Kone, dieser köpfte zur frühen Führung ein. In den folgenden 20 Minuten hatte Teisbach das Spiel im Griff und hätte durch einen Kopfball von Erik Dotzauer sogar auf 2:0 erhöhen müssen, er scheiterte jedoch am Gästekeeper. Anschließend kamen die Gäste immer besser ins Spiel und hatten vor allem im Mittelfeld nun Vorteile. Zu gefährlichen Torchancen kamen die Straubinger dennoch nicht, anders die Heimelf: 5 Minuten vor dem Pausenpfiff konnte Kapitän Erik Dotzauer auf 2:0 erhöhen. Es war bis dahin ein Spiel mit relativ hohem Tempo, und dies, obwohl die Platzverhältnisse aufgrund des Dauerregens nicht optimal waren. Auch nach Wiederbeginn wollten die Gäste weiter mitspielen, der FC nutzte den Raum und kam nach einer schönen Kombination über Franz Gruber zum 3:0 durch den überragenden Mike Kone. Knapp 10 Minuten später war die Messe nach einem Doppelschlag dann endgültig gelesen. Erik Dotzauer konnte nach einer Ecke von Jonas Schreiner auf 4:0 erhöhen, das 5:0 erzielte Stefan Ruder.

Mit den Einwechslungen von Ruder und Gregor Derek konnte Jochen Freidhofer noch einmal für viel Schwung sorgen. In der 87. Spielminute konnte dann auch erstmals Straubings Trainer Ernst Flack jubeln, als Robert Schinnerl den verdienten Ehrentreffer erzielen konnte. Den Schlusspunkte wollten dann jedoch wieder die Teisbacher markieren. Gregor Derek erzielte nach Vorarbeit von Stefan Ruder den 6:1 Endstand.

Die Weiß-Blauen bleiben damit auf Platz 1 der Tabelle, Verfolger TG Straubing musste seine Partie gegen den SV Frauenbiburg absagen. Nun steht noch die schwere Auswärtsreise zum ASV Steinach auf dem Programm, sollte diese noch mit dem einen oder anderen Punkt belohnt werden, darf man beruhigt in die Winterpause gehen. Die Reserve kam ebenfalls zu 3 Punkten, leider konnten die Gäste keine Mannschaft stellen, weshalb More Maier und Co. ebenfalls auf dem Spitzenrang bleiben.